Coiltransportwagen

Stehende Verbringung mit Schwerlastanhänger

Die stehende Verbringung von schweren Coils erfordert eine besondere statische Betrachtung für den Coilanhänger. Die Last muss möglichst tief gelagert, dynamische Kräfte beim Transport berücksichtigt werden. ELBETEC-Coilanhänger verfügen deshalb über eine spezielle Muldengeometrie mit integriertem Abstecksystem, welches eine seitliche Fixierung unterschiedlich breiter Coils erlaubt. Dazu werden vertikal robuste Rohre in einem Lochraster am Boden der Mulde platziert, um das Transportgut möglichst eng zu begrenzen. Seitlich auftretende dynamische Kräfte infolge der Fahrzeugbewegungen verlieren so ihren Schrecken.

Abmessungen und Belastbarkeit? Variabel!

Die Abmessung unserer Coiltransportwagen ist ebenso variabel wie deren Belastbarkeit. Die Anforderungen unseren Kunden sind für eine standardisierte Form einfach zu vielfältig. Mal soll nur ein breiteres Coil, mal gleich mehrere schmale Coils gleichzeitig transportiert werden. Allen Systemen gleich ist allerdings die statisch korrekte Auslegung des Chassiskorpus und der Coilmulde als Bindeglied zu Ihrem Transportgut.

Für das Fahrzeugchassis kommen schwere, verschweißte Stahlprofilkonstruktionen zur Verwendung, welche der geplanten Belastung mit ausreichender Sicherheit und Verwindungssteifigkeit begegnen.
Selbstverständlich erfolgen die dafür notwendigen statischen Berechnungen sowie die tatsächliche Erstellung des Konstrukts innerhalb der vorgeschriebenen Normen und Richtlinien.

Das Fahrwerk kann wahlweise und in Abhängigkeit zum Schleppgerät in Form von schweren Bock- / Lenkrollenkombinationen oder auch als Achsschenkellösung mit Deichselanschluss gelöst werden.

Spezielle Lenkungsgeometrien, z.B. doppelseitig wirkende Achsschenkellenkungen erlauben minimale Lenkradien, um auch in engen Bereichen sicher und wendig navigieren zu können:

ELBETEC doppeltwirkende Achsschenkellenkung

Die Bereifung der Fahrzeuge variiert je nach Anwendungsfall. Es gilt, im Bezug auf die Bodenverhältnisse einen guten Kompromiss zwischen der notwendigen Tragfähigkeit, dem zu erwartenden Rollwiderstand und den sonstigen Eigenschaften der zu befahrenden Oberfläche zu finden. Hier spielen z.B. die Rauheit, die Sauberkeit und mögliche Steigungen eine wichtige Rolle.

Boten früher mangels Alternativen Vollgummiräder die höchsten Belastbarkeiten, sind heute oftmals hochspezifische Mischungen, wie Besthane, Extrathane ( Blickle ) oder thermoplastische Polyurethane das Mittel der Wahl.  

        

Coilmulde

Die Aufnahme der Coils, die sog. Coilmulde, ist als Prisma ausgelegt, um die Last zunächst einmal formschlüssig radial zu begrenzen. In vielen Fällen ist eine einfache Stahlblechauflage völlig ausreichend.

Es gibt jedoch gute Gründe, die Oberfläche der zur Weiterverarbeitung bestimmten Coils sachgerecht zu schützen und Druckstellen zu vermeiden.
Diese können im späteren Prozess zu erheblichen Herausforderungen in der Umformung führen. In einer Betrachtung eines großen Automotive-Herstellers wurden solche Schäden bis hinein in die sechste Lage festgestellt.

Die einfache Lösung sind hochfeste Schonbeläge auf der Coilmulde:

Was einfach klingt, ist in Wirklichkeit eine komplexe Werkstoffentwicklung, deren Ergebnis ein überaus resistenter Kunststoff mit besten physikalischen und chemischen Eigenschaften ist:

  • hohe Strukturfestigkeit
  • extreme Zerreißfestigkeit ( dehnbar auf mehr als 500% seiner ursprünglichen Länge )
  • hohe Elastizität, auch bei extremen Temperaturschwankungen
  • hohe Verschleiß- und Abriebfestigkeit
  • im Nassverschleiß-Festigkeitstest manchem Metall überlegen
  • in nahezu jeder Form darstellbar
  • mit Stahlblecheinlage armierbar für noch höhere Belastbarkeit

Dieses Material kommt aus gutem Grund ebenfalls in der stehenden Lagerung von Coils zur Anwendung.

Wie transportieren Sie Ihre Coils?

Gerne zeigen wir Ihnen unsere Lösungen!

Sofortkontakt
Bitte addieren Sie 1 und 5.

Durch Angabe Ihrer Daten (Name, Vorname, E-Mail) und Anklicken des Buttons „Sofortkontakt anfordern“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass die ELBETEC GmbH & Co. KG Ihre Daten zur Kontaktaufnahme speichert.
Eine anderweitige Verwendung findet nicht statt. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber der ELBETEC GmbH & Co. KG widerrufen. Nähere Informationen finden Sie hier unter Datenschutz.

Cookies und Datenschutzhinweise