Schwerlast-Verfahrwagen

Horizontale Verbringung mit Sicherheitsplus

Je größer und schwerer die Last, desto komplizierter die Verbringung.
Und desto eingeengter die Vorstellung, solche Lasten horizontal zu transportieren.

Es liegt in der Natur der Sache, dass solche Prozesse eher zurückhaltend angegangen werden, weil entsprechende Lösungen fehlen. Dabei kann es enorme Potentiale haben, schwere und großvolumige Komponenten aus bestimmten Bereichen zu verbringen.

Zum Beispiel, um unterhalb einer Kranbahn Platz für Produktionsprozesse zu schaffen:

ELBETEC zeigt hier mit den Schwerlast-Verfahrwagen neue Möglichkeiten auf. Mit unseren extrem stabilen Fahrzeugen auf Basis eines schweren Stahlbaus nehmen wir es mit nahezu jeder Last auf. Die technische Möglichkeit, sowohl die Grundfläche des Wagens als auch die Tragfähigkeit frei zu konfigurieren, erlaubt uns eine ideale Anpassung an eine Vielzahl von Herausforderungen. Ebene Ablageflächen aus Stahlblech oder Hartholz ( Verschleiß- oder Schonlage ) oder auch spezielle Lastaufnahme- und Stützelemente für besondere Werkstückkonturen sind frei wählbar.

Ideal kombiniert mit unseren zug- und schubkräftigen Schwerlast-Elektroschleppern, bilden unsere Verfahrwagen eine verlässliche und arbeitssichere Verfahreinheit. Da stets enorme Kräfte zwischen Zugfahrzeug und Wagen übertragen werden müssen, bieten wir für eine sichere Adaptierung speziell aufeinander abgestimmte Kupplungsemelemente an:

Kupplung Schwerlast-Elektroschlepper

Ihr Vorteil: Sie erhalten in jedem Anwendungsfall eine verlässliche, komplett durchgerechnete technische Lösung mit umfassender Gewährleistung für alle Komponenten!

So unterschiedlich unsere Schwerlast-Verfahrwagen auch jeweils sein mögen; ein paar Voraussetzungen haben sie alle gemeinsam:

  • stabiler Stahlbau-Grundkorpus mit Statischer Nachweisführung gem.DIN EN 1090 Teil 1+2, DIN EN 1993, DGVU-Regel 108-007
  • Fertigung mit zertifizierter Produktionskontrolle (WPK) nach EN 1090-2
  • Schweißnachweis nach EN 1090-2 ECX 2
  • prüffähige Statik optional ausweisbar

Spezielle, auf den Anwendungsfall zugeschnittene Schwerlastrollen bilden den beweglichen Teil des Verfahrwagens. Dazu werden entsprechende Betrachtungen der Belastbarkeit, des Einsatzumfelds ( z.B. Temperatur ) und nicht zuletzt des vorherrschenden Bodens angestellt. Hier gilt es, die richtige Balance zwischen Bedienkomfort, Verschleiß und Tragfähigkeit zu finden. Wir können unsere Wagen mit jeder sinnvoll verwendbaren Rollentechnik, bis hin zur Vollstahl-Schwerlastrolle mit extremen Belastbarkeiten ausrüsten und garantieren in jeder Anwendung die statische Sicherheit des Wagens. 

In der Regel sind im industriellen Umfeld Beton, Asphalt, Estrich und Industriepflaster als Untergrundarten anzutreffen.
Folgende Räderausführungen stehen für solche Anwendungen zur Verfügung:

Bodeneigenschaften hart, eben, glatte Strukturen
Einzusetzende Räderausführungen:

  • Elastik-Gummi
  • Gummi
  • Guss und Stahl
  • Polyamid
  • Polyurethan


Bodeneigenschaften hart, uneben, eher heterogene Strukturen
Einzusetzende Räderausführungen:

  • Elastik-Gummi
  • Polyurethan Soft

Sprechen Sie uns an, wir finden gemeinsam die optimale Ausführung für Ihren Anwendungsfall!
Ihre schnelle Durchwahl: 02261-814-340 oder info@elbetec.com