Wir haben etwas gegen Coronaviren.

99,995% Abscheidung von Viren, Keimen und Bakterien

Viren, Bakterien und Keime gehören in gewisser Weise zum menschlichen Organismus. Leider können jedoch einige von ihnen die Gesundheit des Menschen gefährden; manche, darunter auch das SARS-COV-2-Virus, können sogar lebensgefährlich sein.
Infektiöse Übertragung von Viren geschieht u.a. durch das Anhaften des Erregers an Aerosole, also kleinste Flüssigkeitspartikel, welche beim Atmen, Sprechen, Singen, etc. vom Menschen freigegeben werden.

In geschlossenen Räumen reichern sich solche Aerosole an und verdichten sich in der Raumluft ( Viruslast ).
Das Risiko, dass infektiöse Bestandteile von anderen Menschen aufgenommen werden, steigt erheblich an, je mehr Menschen zusammenkommen.
Auch die Atemintensität beeinflusst die Abgabe von Aerosolen ( Arbeitslast ); so unterscheidet sich die Situation einer Biblithek von jener einer Schulklasse oder gar jener eines Fitnessbereichs.

Aerosole sind laut Robert Koch-Institut einer der Hauptüberträger für das Virus SARS-COV-2.

Lüften hilft - jedoch nicht in jedem Fall

Verbrauchte und ggf. mit Viren und anderen Schadstoffen angereicherte Luft kann prinzipiell durch gezieltes Lüften ausgetauscht, bzw. verdünnt werden.
Ein bis zu 6-facher Luftwechsel wird in diesem Zusammenhang empfohlen, um eine Aerosolkonzentration auf ein unschädliches Niveau abzusenken.

Jedoch hängt ein effektiver und quantitativ hinreichender Luftaustausch von diversen Faktoren ab, welche das gewünschte Ergebnis oftmals in Frage stellen:

  • Größe und Öffnungsweite der Fensterfläche oft nicht ausreichend
  • Temperaturverhältnisse innen und außen
  • Lage der Räumlichkeit im Gebäude ( Windrichtung )
  • Grundriss der Räumlichkeit
  • Störkonturen in der Räumlichkeit ( z.B. Gebäudestützen )

Selbst bei idealen baulichen Bedingungen sind Wind und ein großer Temperaturunterschied zwischen Raum- und Außenluft nötig, damit die Luft wirklich effektiv ausgetauscht wird.

Zudem ergeben sich gerade im Winter Herausforderungen, welche ein kontinuierliches Lüften in Frage stellen.
Stark anwachsende Heizkosten und die latente Gefahr von Erkältungskrankheiten durch Zugluft und Temperaturschwankungen sind Beispiele dafür.

Mit dem ELBETEC LUFTREINIGER reduzieren Sie das Übertragungsrisiko in unzureichend belüfteten Räumen auf ein Minimum - ganz ohne komplexe Installationen. Einfach aufstellen und einschalten.

Stoßlüften vs. mechanische Luftreinigung

Das Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik der Bundeswehr in München unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Kähler hat in einer Studie die Verwendung von Luftreinigungsgeräten untersucht.
Inhalt der Betrachtung war die Frage, ob mobile Raumluftreiniger geeignet sind, zur Reduzierung der Infektionsgefahr beizutragen, wenn freies Lüften aufgrund unterschiedlicher Umstände nicht mehr möglich ist.

Ergebnisse:

  • Durch den Einsatz von Geräten mit hochwertigen Filtern der Klasse H-14 konnte die Aerosolkonzentration in einem Raum mit 80m² innerhalb kurzer Zeit überall auf auf ein geringes Maß reduziert werden.
  • Mobile Raumluftreiniger stellen demnach eine sehr sinnvolle technische Lösung dar, um in Schulen, Büros, Geschäften, Wartezimmern, Gemeinde-und Vereinshäusern, Aufenthalts-und Essensräumen (Kantinen) etc. die indirekte Infektionsgefahr durch Aerosole stark zu verringern.
  • Tägliches Erhitzen des Filters ist notwendig, um die Viren zu zerstören und das Entstehen von Biofilmen, Bakterien und Pilzen zu verhindern
  • Beim dauerhaften Betrieb solcher Anlagen „wird es kein Mensch schaffen, in einem Raum eine Aerosolkonzentration von infektiösem Niveau zu erzeugen“ (Prof. Dr. Kähler)
  • empfohlen wird ein mindestens 6-facher Luftwechsel je Stunde, um Räume auf einem niedrigen Aerosol-Niveau zu halten.
  • Um eine schnelle und hoch effiziente Filterung zu erreichen, ist eine Filterkombination der Klassen F7 und H-14 zu empfehlen
  • Aufgrund der hohen Luftumwälzung lässt sich eine Halbierung der Aerosolkonzentrationen in Abhängigkeit zur Raumgröße innerhalb von 3 -15 Minuten erreichen und problemlos auf niedrigem Niveau halten.
  • Im Gegensatz zum freien Lüften sorgen mobile Raumluftreiniger auch für eine wirkliche Reduzierung  der Virenlast.
  • In Gebäuden/Räumen (u.a. Wartebereichen, Fitnessstudios), in denen aufgrund großer Menschenansammlungen und hoher Arbeitslast große Aerosolmengen entstehen, können die Geräte auch unterstützend
    zu Raumlufttechnischen Anlagen ( RLT ) eingesetzt werden.

Virenfreie Raumluft in vielen Bereichen

Technologie HEPA-14-Filter

ELBETEC Luftreiniger arbeiten mit einer mehrstufigen Filterkombination höchster Qualität.
Die sog. Schwebstofffilter der Klasse HEPA H-14 erreichen einen Abscheidegrad von >99,995 % der Partikel mit Größe 0,1 – 0,3 µ (somit u.a. Corona- und Influenza-Viren).



Durch den Einsatz dieser Hochleistungsfilter, die z.B. auch als Zuluftfilter in Operationssälen eingesetzt werden, garantiert ELBETEC in allen Raumluftfiltern der LB-Baureihe, dass Partikel mit maximaler Sicherheit abgeschieden werden.
Jeder HEPA-Filter wird einzeln vor dem Einbau im Gerät geprüft und so die Anforderung gemäß der EU-Norm DIN EN 1822 sichergestellt.  Hierdurch und durch den Einsatz verschiedener Vorfilterstufen gewährleisten wir Stand- bzw. Wechselturnuszeiten des Hauptfilters (H-14) von bis zu 5 Jahren und länger in Abhängigkeit zur Belastung.


Die Filter werden über eine Differenzdruckmessung überwacht und die Notwendigkeit eines Filterwechsels im Display der Steuerung angezeigt.

ELBETEC Luftreiniger strömen mit Hilfe ihres großen  Luftauslassbereichs im Dach große Mengen an virenfreier Reinluft aus. Der Luftstrom wird zugfrei in Richtung Decke ausgelassen und bewegt sich dann in den Raum hinein. Dabei nimmt der Luftstrom im Verlauf reichlich Induktionsluft aus dem oberen Bereich des Raums auf. Dadurch werden in der Raumluft enthaltende Partikel mitgeführt und zu Boden bewegt ( Downflow ). Es entsteht ein unmerklicher Kreislauf in Richtung des Lufteinlaufs am Gerät.
Bauartbedingt wird das direkte Anströmen von im Raum befindlichen Personen vermieden, was bei niedrigen Gerätehöhen unvermeidlich wäre. Hierbei wäre die unmittelbare Weitergabe möglicher virenbelasteter Aerosole nicht ausgeschlossen.
Das Gerät greift nicht in den Wärmehaushalt der Räumlichkeit ein; erwärmte Raumluft wird also nicht abgekühlt. Bedingt durch die strömende, beschleunigte Luft kann dies jedoch ggf. so empfunden werden.

Geräteklasse LB - mit CO₂-Sensor, Automatiksteuerung und thermischer Inaktivierung

Diese clevere Geräteklasse ist bestens geeignet für Raumgrößen schon ab 45 m². Einfach per Anschlusskabel aktiviert, nehmen die kompakten Reiniger sofort die Arbeit auf. Dank spezieller Mehrstufenfiltration und einem Hochleistungsfilterset der Klasse F7 / H14 werden hier sogar Partikel bis zu einem Abscheidegrad von 99,995% separiert.
Die standardmäßige Gerätesteuerung mit integriertem CO²-Sensor kann manuell oder automatisch betrieben werden. Im Automatikmodus beginnt das Gerät 30 min vor der eingestellten Zeit mit erhöhter Leistung, so dass der Raum zu Arbeitsbeginn verlässlich von einer möglichen Virenlast befreit ist.
Während der eigentlichen Arbeitsphase reagiert das Gerät auf den CO²-Sensor und passt sich so modulierend einer Verschlechterung der Luftqualität an.
Dank der speziellen energieeffizienten Lüfterantriebe und einer entsprechenden Schallisolierung arbeiten alle Gerätegrößen sehr leise und sparsam. Selbst der Einsatz in Konferenzbereichen ist völlig problemlos möglich.

Thermische Behandlung

Bei dieser Geräteklasse wird die Filtereinheit nach dem täglichen Gebrauch kurzzeitig auf bis zu 80°C erhitzt, um abgeschiedene Viren, Bakterien, Pilze, Pollen und Keime zu zerstören.
Dieser Vorgang ist mikrobiologisch notwendig, um jedes Risiko einer dauerhaften Kontamination des Filtermediums auszuschließen. Dieser Vorgang läuft automatisch nach Beendigung der Arbeitsphase ab.

ELBETEC Luftreiniger kommen in diesen Bereichen zur Anwendung:

  •     Krankenhäuser, Pflegebereiche, Seniorenzentren
  •     Kindertagesstätten, Schulen, Universitäten
  •     Unternehmen, Büro- und Konferenzbereiche
  •     Veranstaltungsbereiche / Gastronomie
  •     Hotels und Beherbergungsbetriebe
  •     Öffentliche Gebäude, Verwaltungen, Institute
  •     Einzelhandel und Gewerbe
  •     Dienstleistungsbetriebe, wie Friseursalons, etc.
  •     Sportstätten und Fitnesscenter

Sprechen Sie uns gerne direkt an!

Sofortkontakt
Was ist die Summe aus 3 und 5?

Durch Angabe Ihrer Daten (Name, Vorname, E-Mail) und Anklicken des Buttons „Sofortkontakt anfordern“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass die ELBETEC GmbH & Co. KG Ihre Daten zur Kontaktaufnahme speichert.
Eine anderweitige Verwendung findet nicht statt. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber der ELBETEC GmbH & Co. KG widerrufen. Nähere Informationen finden Sie hier unter Datenschutz.

Cookies und Datenschutzhinweise