Lagersystem für Lang- und Kurzwaffen

LKA Mainz führt modernes Lagersystem für Schusswaffen-Asservate ein

Die schier unübersehbare Vielfalt sichergestellter, beschlagnahmter oder eingezogener Waffenasservate zwang die Schusswaffen-Sachverständigen des Landeskriminalamts Rheinlandpfalz in Mainz aktuell zu einer Optimierung des Lagers.

Die hochspezialisierte Fachabteilung der Behörde ist bei ihrer täglichen Arbeit nicht nur auf eine vollständige Transparenz der Exponate sowie ein schnelles Ein- und Auslagern des Materials angewiesen.
Die schonende und sachgerechte Aufbewahrung der etwa 5.000 Lang- und Kurzwaffen ist überdies Voraussetzung für eine verlässliche waffentechnische Beurteilung jedes Asservats.

In Kooperation mit dem LKA Mainz entwickelte ELBETEC eine genau auf den Grundriss zugeschnittene Mobilregalanlage ( Verfahrbare Regalanlage ).
Dieses Lagersystem nutzt den zur Verfügung stehenden Raum optimal aus, indem es mit einem technischen Kniff notwendige Verkehrsflächen ( Bediengänge ) auf ein absolutes Minimum begrenzt.
Die einzelnen Regalzeilen lassen sich nämlich unter Volllast bequem per Handkurbel seitlich verfahren und geben so jeweils nur den gerade benötigten Bediengang frei.

Auf diese Weise kann jede einzelne Waffe in weniger als einer Minute an definierter Stelle dem Lagersystem entnommen oder wieder zugeführt werden.

Fahrbare Regalanlage

Maximales Lagervolumen auf engstem Raum - diese Kombination ermöglicht nur eine Verfahrbare Regalanlage ( Mobilregal ).
Mit Hilfe der seitlich zu öffnenden Regalgänge kann jeder einzelne Lagerplatz in weniger als einer Minute erreicht werden.
Schnellstmöglicher Zugriff ist so garantiert.

Basis einer solchen Lagertechnik bildet ein stabil ausgeführter Boden mit integrierten Schienensystemen für die Fahrwagen. Die Bodenkonstruktion wird auf den vorhandenen Fußboden aufgelegt, genau ausgerichtet und befestigt. Die Fahrwagen, gefertigt als solide Stahlkonstruktion, nehmen die komplette Bewegungsmechanik auf und garantieren mit ihrem Fahrwerk ein ruhiges und wackelfreies Verfahren der gesamten Regalzeile. Mit Hilfe einer kräftigen Untersetzung kann eine solche Regalzeile selbst bei voller Auslastung mühelos per Handrad verfahren werden.

Kurzwaffen aufrecht liegend

Für die pedantisch arbeitenden Schusswaffen-Experten versteht sich die sachgerechte Lagerung der Exponate als komplexe Anforderung. Die Waffen dürfen während langer Zeiträume der Archivierung nicht die kleinste Veränderung erfahren. Schon Kratzer an der Oberfläche durch unsachgemäße Ablage verändern den objektiven Zustand des Asservats und sind nicht tolerierbar.

In der Konsequenz bedeutet dies, jeder Waffe einen eigenen, separaten Lagerplatz zu zuweisen und diesen möglichst schonend zu gestalten.

Für die Kurzwaffen entschied man sich daher für eine liegende Positionierung auf dem Lauf. Dies hat den Vorteil, dass sich auch längere Modelle nicht verziehen. Zudem können die Pistolen und Revolver bei der Ein- und Auslagerung ergonomisch günstig am Griff gefasst werden. Die Fachebenen des Regalsystems sind mit einer schonenden Gummierung versehen, welche die Waffen auch bei Bewegungen des Regals sicher auf der Position halten. In Tiefenrichtung verlaufende Trennelemente sorgen für eine perfekte Strukturierung des Fachbodens sowie einen vertikalen Stand jedes Exponats und sind so geformt, dass es beim Ein- und Auslagern nicht zu Verletzungen kommen kann.

Langwaffen stehend gelagert

Die größtmögliche Übersicht und das ergonomisch günstigste Handling bedeutet für die Langwaffen eine stehende Lagerung in Einzelabteilen.
Wiederum sind die Auflageflächen des Fachbodens gummiert und bieten so eine schonende und zugleich rutschsichere Oberfläche. Die Waffen werden oben und unten seitlich von Fachteilern gestützt. Eine zusätzliche horizontale Strebe im oberen Bereich verhindert ein unbeabsichtigtes Herauskippen sehr langer Waffen.

Ergonomischer Zugang

Auch bei Lagersituationen mit geringerer Be- und Entladefrequenz ist das Thema Ergonomie wichtig. Schlussendlich führt eine der menschlichen Anthropometrie angepasste Konstruktion nicht nur zu einer einfacheren Handhabung; sie beschleunigt die Abläufe und gestaltet sie sicherer gegen Risiken und Schäden. So wurden für beide Waffenarten - Kurzwaffen und Langwaffen - jeweils ideale Vorhaltungen ermittelt und entsprechende technische Lösungen erarbeitet. Zudem wurde die Zugänglichkeit jeweils analysiert. Die aufgrund ihrer Länge gut greifbaren Langwaffen belegen deshalb den oberen Teil des Lagersystems. Hier gäbe es bei den kürzeren Waffen Herausforderungen mit den Greifabständen.

In leichter zugänglichen Höhenbereichen finden sich Revolver, Pistolen und Magazine. Somit müssen in der Anlage trotz einer Höhe von fast 3m keine Leitern und Tritte verwendet werden, was der Arbeitssicherheit entgegenkommt.

Rundum abgeschlossen

Die gezeigte Mobilregalanlage ist bezogen auf die gesetzlichen Bestimmungen des Waffengesetzes ( § 36 Waffengesetz (WaffG) sowie auch die §§ 13 und 14 der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung (AWaffV)
für sich alleine noch nicht zur Aufbewahrung von Waffen und Munition geeignet.

Sie stellt in der gezeigten Anwendung vielmehr eine individuelle lagertechnische Lösung dar, welche innerhalb eines speziell geschützten Gebäudes sowie zusätzlich darin befindlicher Räume mit Überwachungstechnik Anwendung findet.

Dennoch wurde seitens des LKA Rheinlandpfalz die Anforderung gestellt, die gesamte Anlage verschließen zu können. Entsprechende Schiebetüren und Schlösser an den Fahrwagen lösen dies perfekt, wobei noch einem weiteren Aspekt Rechnung getragen wird:

Besuchergruppen können bei speziellen Führungen dank großer Plexiglas-Ausschnitte in den Verkleidungen einen freien Blick auf die Exponate werfen, ohne diese jedoch erreichen zu können.

Platz für Munition und Zubehör

Ein Teil des Lagersystems wurde speziell für Kleinteile, wie Munition, Anbauelemente, Reinigungsgeräte, etc. reserviert. Hier kam ein System von Schubladen mit entsprechend flexiblen Einrichtungsmöglichkeiten zum Einsatz. Die Auszüge sind jeweils 100% teleskopierbar und tragen bis zu 50 kg Material. Auch dieser Lagerbereich wurde per Schiebetüre geschützt.

Diese Anwendung finden auch Sie interessant?

Wir erstellen auch für Ihr Lagergut spezielle Lagermöglichkeiten. Sprechen Sie uns einfach an!

Sofortkontakt
Bitte addieren Sie 4 und 7.

Durch Angabe Ihrer Daten (Name, Vorname, E-Mail) und Anklicken des Buttons „Sofortkontakt anfordern“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass die ELBETEC GmbH & Co. KG Ihre Daten zur Kontaktaufnahme speichert.
Eine anderweitige Verwendung findet nicht statt. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit gegenüber der ELBETEC GmbH & Co. KG widerrufen. Nähere Informationen finden Sie hier unter Datenschutz.

Cookies und Datenschutzhinweise